Umzug der Waldameisen

 Gestern wurde es ernst: Der erste Teil des Ameisenumzugs ist gestartet. 

wie bereits berichtet, muss der Ameisenhaufen, der sich neben unserem Vereinsheim gebildet hat, umziehen, da er hier zu nah an unseren Bienenvölkern steht und leider die Brut vernichten kann. Also haben sich Roland und Manuela, unsere neuen Ameisenheger, ans Werk gemacht.

In drei Stufen wird der Umzug der geschützten Tierart vollzogen:

  1. Umzug des Hauptteils der Ameisenburg mit dem kompletten Nest, möglichst vielen Eiern und der Ameisenkönigin an den neuen Standort, der mindestens 300 Meter vom alten Nest entfernt liegen muss, da sonst - ähnlich wie bei unseren Bienen - die Tierchen wieder zurück wandern.

  2. Nach 3 bis 6 Tagen haben die restlichen Ameisen am alten Standort bereits wieder versucht aus den Resten ein neues Nest zu bilden. Auch dieses wird wiederum an den neuen Standort verbracht. 

  3. Nach weiteren 3 bis 6 Tagen wiederholt sich Punkt 2.

Da die Ameisen eine hochprozentige Ameisensäure bis zu 30 cm weit zur Verteidigung versprühen, war Schutzkleidung und vorsichtiges Arbeiten angesagt. Die Dämpfe waren teilweise so stark, dass die Arbeit kurz unterbrochen werden musste, um frische Luft zu schnappen.

Am neuen Standort wurde die Burg in umgekehrter Reihenfolge des Abbaus wieder aufgebaut und mit Futter (innen Zuckerteig / Apifonda und außen mit einem Ring aus Haushaltszucker) versorgt. Zum Abschluss bekamen die kleinen Krabbler noch Baumaterial zur Verfügung gestellt, damit sie sich bald wieder wohnlich eingerichtet haben. Wir hoffen, dass sie sich schnell eingewöhnen.

 

Vielen Dank an Isabell für die schönen Fotos.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.